Seelsorge

Der Begriff Seelsorge geht darauf zurück, wie Sokrates seine Zeitgenossen zur Sorge für ihre Seele anregte (Platon, Apologien des cropped-cropped-logo.pngSokratesSokrates).

Das wichtigste Wort für Seele im Alten Testament – Nefesch – bedeutet u.a. Atem, Kehle, Schlund oder auch Hunger, Durst, Sehnen und Zuneigung. Nefesch ist Lebenskraft, die Gott dem Menschen einhaucht. In Gen 2,7 heißt es: „so wurde der Mensch eine ‚nefesch chaja’ = ein lebendiges Wesen.

Der Mensch hat also nicht, sondern er ist eine lebendige Seele.  Leben bedeutet bedürftig und in Beziehung zu sein mit anderen, mit Gott und mit sich selbst. Seelsorge hilft zur Gestaltung dieser Beziehungsbedürftigkeit und zur Überwindung von Störungen auf den verschiedenen Beziehungsebenen.

Das „Gleichnis vom verlorenen Sohn“ (Lk 15) zeigt Gott selbst als entgegen kommenden, vorbehaltlos liebenden Vater. Und in den Evangelien begegnet uns Jesus in vielfältiger Weise als Seelsorger. Seelsorge, die wir anbieten und lehren basiert darauf.

Terminvermittlung über Sven Dreger oder auch direkt über die Berater.
Telefon und E-Mail Sven Dreger:
0174-7464507 oder  beratung@beratung-leben-helfen.de